NavigationDesBereichsIhr Weg zu uns
Inhalt

Antragstellung

Sie möchten Ihre Rehabilitation in der Klinik Weser durchführen?

Dann sollten Sie zunächst entscheiden, ob Sie die Rehabilitation stationär oder ganztägig ambulant durchführen möchten. Therapeutisch gibt es dabei keine Unterschiede.

Wenn Sie ambulant rehabilitieren, nehmen Sie Ihr Frühstück und Abendessen zu Hause ein. In den Pausen steht Ihnen ein ansprechender Aufenthaltsraum zum Ausruhen zur Verfügung sowie die Freizeiträume, die Sie mit den stationären Klinikgästen teilen.

Wenn Sie gesetzlich rentenversichert sind, können Sie sich die Antragsformulare hier herunterladen.

G0100 Antrag auf Leistungen zur Teilhabe für Versicherte - Rehabilitationsantrag

G0103 Informationen zum Antrag auf Teilhabe - Rehabilitationsantrag

G0105 Anlage zum Antrag auf Leistungen zur Teilhabe bei grenzüberschreitenden Fällen

G0110 Anlage zum Antrag auf Leistungen zur medizinischen Rehabilitation

G0115 Selbsteinschätzungsbogen

G0120 AUD-Beleg - Anlage zum Antrag auf Leistungen zur medizinischen Rehabilitation

G0160 Informationen zum Antrag auf Befreiung von der Zuzahlung / Antrag auf Befreiung von der Zuzahlung

G0161 Bescheinigung des Arbeitgebers zum Antrag auf Befreiung von der Zuzahlung

G1201 Wichtige Informationen zum Antragsverfahren

G1203 Anschreiben für den behandelnden Arzt zum ärztlichen Befundbericht

G1204 Ärztlicher Befundbericht zum Rehabilitationsantrag der Rentenversicherung

G0600 Honorarabrechnung zum ärztlichen Befundbericht

G9590 Anlage zur Erhebung der beruflichen Situation

R870 Ermittlungsfragebogen als Anlage zum Leistungsantrag

Nicht erschrecken, dass es so viele Seiten sind – es wird alles ausführlich erklärt und schließlich soll dann ja alles reibungslos klappen. Dies benötigt Vorbereitung.

Schreiben Sie an einen passenden Ort auf dem Formular G100, dass Sie die Rehabilitation in der Klinik Weser (Behandlungsstätte 91100) durchführen möchten. Oder legen Sie ein Begleitschreiben bei. Dann wird Ihr Wunsch, wenn möglich, berücksichtigt.

Wenn Sie privat versichert sind, können Sie einen Antrag auf Kostenübernahme bei der Beihilfestelle und ihrer Krankenversicherung stellen. Die Klinik Weser ist eine Rehabilitationseinrichtung nach § 107 Abs. (2) SGB V und ihre Leistungen sind nach § 7 der Beihilfeverordnung (BhV) beihilfefähig. Von privaten Krankenversicherungen ist die Klinik Weser als „Gemischte Krankenanstalt" gemäß § 4 Abs. 5 MB/KK (Musterbedingungen für die Krankheitskosten- und Krankenhaustagegeldversicherung) eingestuft. Sie sollten vor Beginn der Behandlung eine schriftliche Leistungszusage ihrer privaten Krankenversicherung einholen.

Bei Fragen zu Ihrer bereits bewilligten Rehamaßnahme (zum Aufnahmetermin, zur Unterbringung usw.), allgemein zur Rehabilitation, AHB, Zuzahlungen und sonstigen Kosten, Begleitpersonen usw steht Ihnen unser Aufnahmeteam jederzeit mit Rat und Tat zur Seite.

Patientenverwaltung:

Telefon: 05281 - 912 366
Fax: 05281 - 912 569
reha-klinik.weser@drv-bund.de

Suche & Service

Anschrift

Reha-Zentrum Bad Pyrmont | Klinik Weser

Schulstraße 2 | 31812 Bad Pyrmont
Tel: 05281 - 912 0 | Fax: 05281 - 912 570

Reha-Zentrum Bad Pyrmont

Insgesamt sind wir drei ...

Unser Reha-Zentrum besteht aus drei Kliniken: die Klinik Weser, das Therapiezentrum Brunswiek und das Therapiezentrum Friedrichshöhe. Besuchen Sie uns ...

Reha-Zentrum Bad Pyrmont